Regelmäßigkeit

Ich habe festgestellt, dass ich es tatsächlich geschafft habe, seit ich diesen Blog im November ins Leben gerufen habe (fast genau ein Jahr nach meinem Twitter- und zwei Jahre nach meinem facebook-Account, was die Frage aufwirft, was ich nächsten November machen werde, aber lassen wir das), zumindest jeden dritten Tag einen neuen Blogeintrag zu schreiben.
Ich fürchte allerdings, dass ich diese Regelmäßigkeit in Zukunft nicht mehr schaffen werde.

Weniger weil ich keine Zeit dafür finde, sondern viel mehr deswegen weil die Abitur-Vorbereitung mein Leben noch ein Stück ereignisloser und eindimensionaler macht.
Meine Gedanken kreisen zwar nicht ständig um das Abitur, aber seit circa einer Woche spüre ich die Prüfungen langsam im Nacken (eigentlich nur Mathe, dem Rest sehe ich gelassen entgegen) und das lässt meine Tage schneller vergehen und öder sein, als ich mir das wünschen würde.

 

Ich könnte euch natürlich auch mit täglichen Live-Updates über meinen Frustrationslevel versorgen, aber irgendetwas sagt mir, dass euch das wohl nicht allzu sehr interessiert.

 

Wie auch immer, vielleicht passiert mir ja etwas Spektakuläres (Wer’s glaubt, wird selig) und ich habe etwas, das unbedingt gebloggt werden muss.

Advertisements

Schlagwörter: , ,

Eine Antwort to “Regelmäßigkeit”

  1. nutellaundmett Says:

    Bisher scheint nicht viel passiert zu sein…oder zumindest nichts aufregendes. Also los: informiere uns über dein Frustrationslevel.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: